Versorgungsunterbrechungen Gas 2019

Präsident Homann: “Versorgungsunterbrechungen Gas 2019 auf niedrigem Niveau”

Ausgabejahr2020

Erscheinungsdatum10.07.2020

Im Kalenderjahr 2019 betrug die durchschnittliche Unterbrechung der Versorgung von Letztverbrauchern mit Gas 0,98 Minuten. Der Wert knapp unter einer Minute liegt leicht unter dem langjährigen Mittel.

Die hohe Zuverlässigkeit der Gasversorgung in Deutschland wird durch den aktuellen Wert bestätigt“, sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Bundesnetzagentur ermittelt jährlich den SAIDI-Wert

Die Bundesnetzagentur ermittelt jährlich den Durchschnittswert der Gas-Versorgungsunterbrechungen für alle Letztverbraucher (System Average Interruption Duration Index; SAIDI-Wert) in Deutschland. In die Berechnung auf Grundlage der Meldungen der deutschen Gasnetzbetreiber gehen nur ungeplante Unterbrechungen ein, die auf Einwirkungen Dritter, auf Rückwirkungen aus anderen Netzen oder auf andere Störungen im Bereich des Netzbetreibers zurückzuführen sind.

Seit dem Jahr 2006 wird der SAIDI-Wert für die deutschen Gasnetzbetreiber von der Bundesnetzagentur ermittelt und unter www.bundesnetzagentur.de/SAIDI-Gas veröffentlicht.

Pressemitteilung (pdf / 178 KB)

Quelle: bnetza.de

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 2388 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Ergebnisse der Ausschreibung für Biomasse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.