Netzbetreiber investieren 750 Millionen Euro in eine nachhaltige Energieversorgung des Wirtschafts- und Finanzzentrums Frankfurt Rhein-Main

Als eines der größten regionalen Energieversorgungsunternehmen Deutschlands bringt die Avacon-Unternehmensgruppe Energie genau dorthin, wo Millionen Menschen sie brauchen. Avacon ist Partner für regionale Energielösungen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Mobilität und Beleuchtung. Darüber hinaus plant, baut und betreibt die Unternehmensgruppe moderne und leistungsstarke Glasfasernetze. Mehr als 2.800 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2019 einen Umsatz von 3,7 Milliarden Euro. Die Avacon AG hat ihren Sitz in Helmstedt. Zu den Aktionären zählen E.ON mit 61,5 Prozent sowie mit 38,5 Prozent mehr als 80 kommunale Aktionäre.

Die Energienetze der Tochtergesellschaft Avacon Netz GmbH verbinden Menschen von der Nordseeküste bis Südhessen und von der niederländischen Grenze bis an die Grenze Brandenburgs. Mehr als 64.000 Kilometer beträgt die Länge der Stromnetze, mehr als 20.000 Kilometer die der Gasnetze. Die Grünstromquote von 185 Prozent in 2019 zeigt, wie sehr die Energiewende im Gebiet der Avacon Netz bereits fortgeschritten ist.

Quelle: tennet.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 2516 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  TransnetBW erneuert Umspannwerk in Daxlanden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.