Inselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei Netzausfall

Mit einem großen Batteriespeicher liefern die Bordesholmer Versorgungsbetriebe Regelenergie für das Europäische Verbundnetz – ein lukratives Geschäftsmodell. In einem einmaligen Experiment beweist der Energieversorger jetzt gemeinsam mit der Technischen Hochschule Köln: Die Stromversorgung einer ganzen Region mit 100 Prozent erneuerbaren Energien ist möglich. Ein Meilenstein für die Energiewende.

Die Gemeinde Bordesholm liegt im norddeutschen Bundesland Schleswig-Holstein zwischen Kiel und Neumünster. Der Name bedeutet „am Ufer der Insel“. Mit einem SMA Energy System Large Scale macht Bordesholm seinem Namen alle Ehre und sich mit einem 15-Megawatt-Speicher im wahrsten Sinne auf zu neuen Ufern. Das SMA Speichersystem mit einer Kapazität von 15 Megawattstunden sichert im Inselnetz-Betrieb die Stromversorgung der gesamten Region Bordesholm, wenn das öffentliche Netz ausfällt.

Inselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei NetzausfallInselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei NetzausfallInselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei NetzausfallInselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei Netzausfall

Lukratives Geschäftsmodell Primärregelleistung

Mit dem Energy System Large Scale – einer abgestimmten Systemlösung mit sieben Sunny Central Storage Batterie-Wechselrichtern und einen SMA Hybrid Controller XL – stellen die Versorgungsbetriebe Bordesholm (VBB) dem Europäischen Verbundnetz wichtige Regelenergie zur Verfügung. Der Batteriespeicher gilt als eines der modernsten Regelenergiekraftwerke der Welt: Sollte es zu empfindlichen Frequenzschwankungen im Netz kommen, stellt das SMA System innerhalb von Sekundenbruchteilen Energie aus dem Batteriespeicher zur Verfügung.

„Mit SMA haben wir einen verlässlichen und erfahrenen Partner Made in Germany an unserer Seite. Gemeinsam haben wir ein Stück Energiegeschichte geschrieben. Wir sind ein Pionier für die Energiewende hin zu ausschließlich erneuerbaren Quellen.“

Dr. Jörg Niedersberg, Aufsichtsratsvorsitzender der Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH

Damit trägt der Energieversorger zu einer stabilen Stromfrequenz von exakt 50 Hertz bei – und eröffnet sich mit der Teilnahme am Primärregelenergiemarkt lukrative Geschäftsmöglichkeiten.

Inselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei Netzausfall
Jederzeit sicher versorgt im Inselnetz

Aber das SMA Energy System Large Scale kann noch viel mehr: Bei einem Stromausfall bildet es innerhalb von Sekunden ein Inselnetz. Und versorgt die angeschlossenen Verbraucher dann zu 100 Prozent regenerativ aus Photovoltaikanlagen, Biomasse- und Blockeizkraftwerken unterbrechungsfrei weiter.

In einem Forschungsprojekt simulierten die Versorgungsbetriebe Bordesholm Ende 2019 gemeinsam mit der Technischen Hochschule Köln einen großflächigen Stromausfall. Dazu trennten sie Bordesholm über den Synchron-Kuppelschalter eine Stunde lang vom europäischen Verbundnetz. Der Clou: Die 8.000 Bordesholmer merkten davon rein gar nichts. Denn alle Haushalte, Betriebe und Institutionen wurden unterbrechungsfrei weiter mit Strom versorgt. Nur kam der jetzt nicht mehr aus dem Europäischen Verbundnetz, sondern aus dem Bordesholmer Inselnetz. Und damit zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Lesen Sie auch:  Umweltminister beim Spatenstich zur EnBW-Netzstabilitätsanlage in Marbach

„Mit dem SMA Energy System Large Scale beweisen wir, dass man ein öffentliches Stromversorgungsnetz zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien frequenzstabil fahren kann. Damit haben wir hier eine Keimzelle zur Erschließung von weitgehend autarken Stromversorgungsnetzen geschaffen. In einer größeren Dimension könnte man die Welt komplett ohne fossile Energien und Atomenergie versorgen.“

Frank Günther, Geschäftsführer Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH

Das SMA Energy System Large Scale ist so intelligent, dass es innerhalb weniger Sekunden ein eigenes Inselnetz in europäischer Netzqualität aufbauen kann. Der Strom kommt dann aus den angeschlossenen regenerativen Stromerzeugern Photovoltaikanlagen, Biomasse- und Blockheizkraftwerke. Das Glasfasernetz KNÖV-NetT sorgt dabei für eine stabile und schnelle Kommunikation zwischen den einzelnen Erzeugungsanlagen, Verbrauchern und dem Batteriespeicher.

Sobald das öffentliche Verbundnetz wieder verfügbar ist, synchronisiert das SMA Energy System Large Scale das Inselnetz automatisch wieder mit dem europäischen Verbundnetz und schaltet sich wieder zu.

Inselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei NetzausfallInselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei NetzausfallInselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei NetzausfallInselnetz Bordesholm: Stromversorgung auch bei Netzausfall

Blackout-Schutz für den Fall der Fälle

Und das Beste: Auch bei einem ungeplanten Stromausfall im öffentlichen Verbundnetz, kann der SMA Batterie-Wechselrichter mit dem SMA Hybrid Controller dank der Funktion Schwarzstart das Netz innerhalb von Sekunden automatisch wieder hochfahren. Mit Energie aus der Batterie und der regenerativen Erzeuger. Steht das Verbundnetz wieder zur Verfügung, kann sich die Gemeinde über das SMA System jederzeit zurück auf das öffentliche Netz synchronisieren.

Ob geplante oder ungeplante Stromausfälle – mit dem SMA Energy System Large Scale stellen die Versorgungsbetriebe Bordesholm die Stromversorgung der gesamten Gemeinde rund um die Uhr sicher. Das Inselnetz Bordesholm ist der Beweis, dass sich ganze Regionen aus 100 Prozent erneuerbaren Energien versorgen können. Bordesholm ist jetzt auch ein Leuchtturm – für Deutschland, Europa und die ganze Welt.

Primärregelleistung

Um die Normalfrequenz von 50 Hertz im bundesdeutschen Stromnetz zu jedem Zeitpunkt aufrecht erhalten zu können, müssen die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber unvorhergesehene Schwankungen in Sekundenschnelle ausgleichen. Das ermöglicht die sogenannte Primärreserve oder Primärregelleistung (PRL). Sie muss innerhalb von 30 Sekunden verfügbar sein, um einen Stromausfall verhindern zu können.

(Quelle: Wikipedia, regelleistung.net)

Hier geht´s zum Video.

5/5(1 vote )

Quelle: SMA Solar Technology AG

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 2511 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.