Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller zeichnet die Stadtwerk Tauberfranken GmbH als „Ort voller Energie“ aus

Letzte Station der diesjährigen Sommertour von Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller durch Baden-Württemberg war heute (02.08.) die Stadtwerk Tauberfranken GmbH in Bad Mergentheim (Main-Tauber-Kreis). Der Minister zeichnete das Unternehmen als „Ort voller Energie“ aus und überreichte den Geschäftsführern Norbert Schön und Paul Gehrig eine Plakette mit der Inschrift „Hier wird die Energiewende gelebt“.

Diese Auszeichnung im Rahmen des Kommunikationskonzepts der Landesregierung zur Energiewende erhalten ausgewählte Personen, Gruppen, Institutionen und Unternehmen, die mit ihrem Namen für die aktiv gelebte Energiewende in Baden-Württemberg stehen.

„Das Energiekonzept des Stadtwerks Tauberfranken ist zukunftsweisend für Klimaschutz und nachhaltige Energieerzeugung“, betonte der Minister. „Mit seinem Naturwärme-Heizkraftwerk versorgt das Unternehmen derzeit rund 2 000 Haushalte mit Fernwärme aus nachwachsenden Rohstoffen, die fast vollständig aus der nahen Umgebung kommen. Es ist damit ein wichtiger Partner auf unserem Weg in die neue Energiewelt.“

Das Stadtwerk Tauberfranken ist das 17. Unternehmen im Land, das sich mit dem Titel „Ort voller Energie“ schmücken kann.

Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 1648 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Deutscher Energie- und Klimaplan hinkt der aktuellen Diskussion meilenweit hinterher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere