Tesvolt sorgt für grüne Avocados

Der Award wurde gestern Abend im Rahmen einer Preisverleihung durch die Alliance for Rural Electrification (ARE) im Hauptsitz der Afrikanischen Entwicklungsbank in Abidjan verliehen. Denn der Zugang zu Energie ist ein wichtiges Thema in vielen ländlichen Gebieten. Weltweit gibt es rund eine Milliarde Menschen ohne Energieversorgung, die meisten davon leben in Afrika, Asien und Latein-Amerika. Das ausgewogene Konzept von Tesvolt habe insbesondere aufgrund der Effektivität und des Potentials zur Übertragbarkeit überzeugt, erklärte Guilherme Collares. Er ist Jury-Vorsitzender und ARE-Vizepräsident. Die Avocadofarm hat Tesvolt vor die Herausforderung gestellt, den Lithiumspeicher mit Salzwasserbatterien zu kombinieren.

Lastspitzen kappen, spart viel Geld

90 Tonnen Avocados produziert die Farm in Pemberton, in Südwestaustralien, jährlich auf fünf Hektar Fläche. Die Früchte, die sehr viel Wasser und Sonne brauchen, um ihren optimalen Geschmack zu entfalten, werden im heißen und trockenen australischen Sommer über Wasserpumpen mit Hydraulik aus unterirdischen Wassertanks versorgt. Die Tanks füllen sich im regnerischen Winter auf.

Die Farm wird dank der innovativen Stromspeicherlösung vollständig mit Solarenergie betrieben. Die Grundlast deckt eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 53 Kilowatt zusammen mit einem Salzwasserspeicher, der über 160 Kilowattstunden Kapazität verfügt. Der Lithiumspeicher von Tesvolt mit 48 Kilowattstunden liefert Strom für die hydraulischen Wasserpumpen, die beim Anspringen besonders viel Strom benötigen. Dann die Lastspitzen können die Salzwasserbatterien nicht abfangen, da sie sich nicht schnell genug entladen. Die prismatischen Lithiumzellen von Samsung SDI reagieren dagegen sehr schnell. (nhp)

Lesen Sie auch:  Siemens arbeitet mit Expo 2020 Dubai an Zukunftskonzept für Smart Cities

Mehr zum Thema:„Meist in vier bis acht Jahren wieder amortisiert“

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 640 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere