Taubenschutz für Solaranlagen

Tauben in städtischen Gebieten leben gut. Essensreste finden sie reichlich. Geschützte Plätze unter Mauervorsprüngen oder in Stahlkonstruktionen zum Nisten ebenso. Wenn aber ein Dach eine Solaranlage bekommt, ist das ein Fest für die Tiere. Der Unterschlupf ist ideal. Nicht nur Witterungsschutz bieten die Module, unter ihnen ist es auch ein bisschen wärmer.

Immer öfter berichten Betreiber von Dachanlagen von einer plötzlichen Taubenplage. Dann ist guter Rat teuer. Denn Vergrämungsmaßnahmen an Solaranlagen gehören in die Hände von Profis, die gar nicht so leicht zu finden sind.

Die Firma Allex hat ein System entwickelt, bei dem die Metallspangen flexibel einstellbar sind. Sie werden an die Modulkanten geklebt. Das Beispiel eines Firmendaches in Stuttgart zeigt, wie der nachträgliche Taubenschutz gelingt. (PF)

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Augustausgabe der photovoltaik.

Lesen Sie auch:

Unliebsame Gäste loswerden: Tauben auf Solaranlagen

Moose und Flechten auf Solarmodulen

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 1759 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Photovoltaikzubau im Juni bei 235 Megawatt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere