SMA vermarktet Daten aus Energieanlagen

Basierend auf den Echtzeit-Daten aus über 400.000 Photovoltaik- und Batteriesystemen mit 1,5 Millionen angeschlossenen Geräten und der Plattform für Energiedaten will SMA maßgeschneiderte Leistungsangebote für Netzbetreiber, Energiehändler, Direktvermarkter und Prognosedienstleister machen.

Zu dem Leistungsspektrum der SMA Energy Data Services gehören Prosumer-Echtzeitdaten bis auf Micro-Grid-Level, Prosumer-Prognosen, Netzzustandsdaten sowie die kundenspezifische Datenbereitstellung. Dabei achte SMA selbstverständlich jederzeit darauf, ihre Kunden zu schützen. So verhindert etwa die Aggregation der aktuellen Messdaten der Photovoltaikstromerzeugung nach Postleitzahlengebieten wirksam Rückschlüsse auf einzelne Anlagen.

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT nutzt bereits erfolgreich die anonymisierten Echtzeitdaten von über 50.000 Solaranlagen, um den in seinem Netzgebiet erzeugten Strom reibungslos und effizient in das Stromnetz zu integrieren.

SMA wird die Lösungen der SMA Energy Data Services auf der E-World 2019 in Essen vorstellen. (PF)

Erst kürzlich hat SMA seine Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht.

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 2516 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Parkregler auf dem neuesten Stand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.