Schlaue Hauszentrale der zweiten Generation

Die Zentrale hat deutlich kürzere Reaktionszeiten und eine höhere Leistungsfähigkeit. Das gilt auch für die verbesserte App mit einer intuitiven Bedienung. Über die App können vorhandene Smart-Home-Geräte und ausgewählte Geräte einfach mit dem System kombiniert werden. Bereits heute sind unter anderem der Amazon-Sprachdienst Alexa, Google Assistant, Philips Hue, Netatmo und viele mehr kompatibel.

Wie schon beim Vorgänger erfolgt die Inbetriebnahme der Zentrale in wenigen Schritten. Steuerbar ist das smarte System per Smartphone oder Tablet oder per Sprache über einen Sprachassistenten. Die Kommunikation zwischen Smart-Home-Zentrale, Geräten und Steuerung ist verschlüsselt. Die Technik und der Schutz der Daten wurden vom VDE zertifiziert. Die Innogy-Smart-Home-Zentrale der zweiten Generation ist für 149,95 Euro im Handel verfügbar. (nhp)

www.innogy.com/smartstore

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 993 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Citel: Kombiableiter für Großanlagen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere