Österreichs Speicherförderung beginnt am 11. März

Am 11. März 2019 startet die Oemag, die österreichisches Abwicklungsstelle für Ökostrom, die diesjährige Bundesförderung von Speichersystemen. Sie nimmt an diesem Tag ab 17 Uhr Anträge entgegen. Interessenten sollten rechtzeitig ihre Tickets für die Förderung ziehen. Denn die Nachfrage ist groß.

Im vergangenen Jahr war das gesamte Kontingent in gut einer Minute ausgebucht. Nur elf Prozent der Antragsteller kamen zum Zuge. In diesem Jahr könnte der Andrang noch größer werden. Denn diejenigen, die im vergangenen Jahr leer ausgegangen sind, können einen neuen Antrag stellen. Dazu kommen noch Interessenten, die sich erst in den letzten zwölf Monaten für die Integration eines Speichers in ihre Solaranlage entschieden haben.

Anmeldung gut vorbereiten

Deshalb sollten die Antragsteller gut vorbereitet sein. Um ein Ticket zu bekommen, der erste Schritt auf dem Weg zum Investitionszuschuss, müssen sie die 31stellige Nummer des Zählpunktes bereit halten, an dem der Speicher angeschlossen wird. Diese muss mit der Zählpunktbezeichnung der Solaranlage übereinstimmen, in die der Speicher integriert wird. Außerdem muss schon im ersten Schritt die Leistung des geplanten Stromspeichers angegeben werden. Entscheidend ist hier die nutzbare Speicherkapazität. Der Antragsteller darf hier auf keinen Fall die Leistung einer bestehenden Solaranlage angeben, die er mit einem Speicher nachrüsten will.

Nachdem der Antragsteller seine Zustimmung gegeben hat, dass sein Speicher nach den Richtlinien des Ökostromgesetzes gefördert wird, kann er ein Ticket erzeugen. Danach hat er zehn Tage Zeit, seinen Förderantrag zu vervollständigen. Der Speicher muss innerhalb von zwölf Monaten errichtet werden. (su)

Lesen Sie auch:  Neues System für das Management von Industrie 4.0-Kommunikationsnetzwerken

Aktuelle Nachrichten aus Österreich:

PV-Kongress in Wien

Förderung von Elektromobilität

So gelingt die Wärmewende

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 1078 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere