Neue Marktübersicht für Ladesysteme

Die Zahl der Anbieter und die Vielfalt der Wallboxen, Ladesäulen, Carports oder der Dienstleistungen rund um die Elektromobilität sind deutlich gestiegen. Medienpartner der aktuellen „Marktübersicht Ladesysteme“ ist die Fachzeitschrift photovoltaik. Die aktuelle Marktübersicht erscheint auf Englisch und präsentiert rund 90 verfügbare Ladesäulen, Wallboxen und flexibel einsetzbare Ladekabel. Für den Marktreport wurden die Daten von bestell- und lieferbaren Schnellladesäulen (DC), von AC-Systemen (einphasig und dreiphasig) und von DC-Systemen zur Anwendung am Heim oder im Gewerbebetrieb aufgenommen. Erkennbar ist, dass einphasige Systeme an Bedeutung verlieren. Der Trend geht eindeutig zu dreiphasigen Systemen, die überdies eine höhere Ladeleistung anbieten. Dynamisches Lademanagement spielt eine wachsende Rolle, vor allem bei Systemen, die mehrere Ladepunkte verknüpfen.

Ladesysteme mit großen Batteriespeichern kombiniert

Eine zunehmende Bedeutung haben Kombisysteme, die aus leistungsfähigen Batterien und Ladetechnik bestehen. Sie entlasten das Stromnetz von Verbrauchsspitzen, die bei hohen Ladeleistungen entstehen. So wachsen große Solarstromspeicher und leistungsfähige DC-Ladesysteme zusammen. In der Marktübersicht wurden neben der Ladetechnik auch Planungstools zur Einbindung der Elektromobilität in solare Eigenverbrauchssysteme für Gebäude und solare Carports erfasst. Es zeichnet sich ab, dass immer mehr Stadtwerke und Energieversorger mit intelligenten Dienstleistungen auftreten, um Ladestrom im halböffentlichen oder öffentlichen Raum anzubieten und abzurechnen.

Dass der Markt reift, ist auch an den Auflagen zu erkennen, die aufgrund des Eichrechts gelten. Wer Ladesysteme nutzen will, um Umsätze zu generieren, ist strengen Vorschriften der Eichämter unterworfen. Bei den Anbietern der Ladetechnik und bei den Händlern wird in diesem Jahr darauf deutlich mehr Augenmerk gelegt als noch im Vorjahr. Wachsend ist zudem das Segment der solaren Carports, die mit Wallboxen oder Ladesäulen ausgerüstet werden: für private Nutzer, für Firmenflotten und halböffentliche Parkplätze, beispielsweise an Supermärkten, Einkaufszentren, Bürogebäuden oder Kliniken. (nhp)

Lesen Sie auch:  Meyer Burger kauft Anteile von Oxford PV

Die Marktübersicht Ladesysteme finden Sie hier.

Haben Sie unsere PV Guided Tours in München schon auf dem Schirm? Zur Intersolar Europe, zur EES Europe und zur Power2Drive 2019 bieten wir wieder brandaktuelle Rundgänge zu den Brennpunkten der Innovationen an, darunter auch zur E-Mobilität. Jetzt anmelden, bevor die begehrten Plätze vergeben sind!

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 757 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere