Monitoring per App

Sie zeigt relevante Anlagendaten an, beispielsweise die Verbrauchs- und Erzeugungsdaten über verschiedene Zeit-räume wie Tag, Woche, Monat und Jahr, oder historische Daten der Anlage. Dadurch können die Nutzer von überall aus sehen, wie viel Energie gerade erzeugt und verbraucht wird und die Daten miteinander vergleichen. Zu dem Monitoring der App gehört unter anderem auch, wie viel Energie in der Batterie gespeichert wird und wie sich der Eigenverbrauch aus PV und Batterie zusammensetzt.

Auch wenn noch keine Batterie vorhanden ist, kann eine individuelle Prognose über den möglichen Eigenverbrauch mit Speicher berechnet werden. Eine andere Erweiterung zeigt eine Übersicht, wie viele Kilometer mit einem Elektroauto gefahren oder wie lange mit der eigen erzeugten Energie mit Hilfe einer Wärmepumpe geduscht werden könnte. Die App ist für die Betriebssysteme Android und iOS erhältlich. (nhp)

www.kostal-solar-electric.com

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 1087 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Mit dem Smartfox mehr Solarstrom selbst verbrauchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere