Kompakte Kamera von Seek Thermal

Die Seek-Fusion-Technologie kombiniert die diagnostische Aussagekraft der Wärmebildgebung mit dem Kontext und den Details eines sichtbaren Bildes. So kann der Benutzer das Anzeigenverhältnis zwischen thermischen und sichtbaren Bildern anpassen.

Die Analysefunktionen und Berichtsvorlagen helfen bei der Bearbeitung. Benutzer können Messpunkte und Temperaturfelder hinzufügen und Farbpaletten ändern. Ein interaktiver 3,5-Zoll-Farbtouchscreen mit 640 mal 480 Pixeln Auflösung ist ausreichend groß, um bei der Aufnahme kritische Stellen zu erkennen und eventuell genauer zu untersuchen. Fotos und Videos können per WLAN übertragen werden. Der Temperaturmessbereich beider Modelle reicht von -40 bis 330 Grad Celsius. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Seek Shot liegt bei 499 Euro, für die Seek Shot Pro bei 699 Euro.

www.thermal.com

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 993 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Siemens Mobility modernisiert Blue Line der Delhi Metro

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere