Kaco konzentriert sich auf Geschäft mit Stringwechselrichtern

Mit der Übernahme erwirbt OCI Power die Technologie und die Fertigung für zentrale Wechselrichter, die Kaco in Südkorea aufgebaut hat. Der deutsche Hersteller will sich auf die Entwicklung von Produkten und Lösungen bei Stringwechselrichtern und Energiespeicher konzentrieren.

Darüber hinaus haben sich OCI und Kaco verständigt, weiter eng zusammen zu arbeiten – auf strategischer Ebene. Das umfasst globale Projekte und den Vertrieb von Stringumrichtern in Südkorea und Japan. Für den Neckarsulmer Hersteller steht hinter dem Verkauf ein strategischer Schritt: „Für unseren Kundenstamm sehen wir Kostenvorteile beim Einsatz von String-Wechselrichtern auch in großen Solarparks“, sagt Ralf Hofmann, Geschäftsführer bei Kaco. Bestehende Vertragsbindungen für bereits ausgelieferte zentrale Wechselrichter werde Kaco weiterhin erfüllen. (nhp)

Lesenswert: Die EU will die doppelten Belastungen abschaffen, wenn Speicher Netzdienstleistungen erbringen.

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 1242 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  UK: Erstes kommunales Speicherprojekt ohne Förderung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere