Intelligente Steuerung von Varta-Speichern

Dazu berechnet das Energiemanagementsystem Solar-Log mit Wetterprognosedaten und einer Verbrauchsanalyse den effektivsten Ladezeitraum für den Batteriespeicher. Mit der prognosebasierten Ladezeitverschiebung wird erstmalig das Laden des Batteriespeichers intelligent gesteuert, um die Leistungskurve der Solaranlage effektiv zu nutzen. Diese Funktion ist vor allem für subventionierte Anlagen wichtig. Jeden Morgen wird der optimale Zeitkorridor für den Ladevorgang ermittelt. In diese Berechnung werden die Wetterdaten, die Anlagengröße und die Kapazität des Batteriesystems einbezogen.

Zusätzlich fließen die Verbrauchsdaten des Objektes in die Batteriesteuerung ein: Der Solar-Log kennt die typischen Verbrauchsdaten aus der Vergangenheit und kontrolliert, ob der errechnete Ladekorridor für eine 100-prozentige Ladung der Batterie ausreicht.

Bei Bedarf wird der Ladezeitraum angepasst. Die neue intelligente Batterieladung ist vorerst in Verbindung mit den Batteriespeichern von Varta und den Modellen Solar-Log 300, 1200, 1900 und 2000 sowie dem Solar-Log Web Enerest Online-Portal möglich. Die Einbindung weiterer Batteriespeicher ist geplant. (nhp)

www.solar-log.com

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 402 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Elektro-Altgeräte-Richtlinie: Keine Rücknahmepflicht für Kleinbetriebe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere