Industrielles 5G beschleunigt Aufbau eines digitalen Ökosystems

Künstliche Intelligenz und 5G: Schlüsseltechnologien im internationalen WettbewerbHannover Messe als Zentrum der weltweiten Industrie-4.0-Bewegung
Mit 5G zündet die Industrie die nächste Entwicklungsstufe. „Die Hannover Messe hat als Erste gezeigt, wie wichtig der neue Mobilfunkstandard ist“, resümiert ZVEI-Präsident Michael Ziesemer zum Abschluss einer für die Elektroindustrie erfolgreichen Messewoche. „5G kann der Ausgangspunkt für eine neue Fabrikwelt sein, in der Maschinen und Geräte mit dem Internet verbunden sind und in Echtzeit miteinander kommunizieren.“ Zusammen mit Künstlicher Intelligenz (KI) werde 5G die Wettbewerbsposition Deutschlands stärken.
Dass ein Viertel der 5G-Frequenzen künftig für lokale Anwendungen zur Verfügung stehen wird, ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau der digitalen Infrastruktur. „5G kommt dorthin, wo es seine Stärken am besten ausspielen kann: in die Unternehmen.“ Der ZVEI-Präsident ist sicher: „Das industrielle 5G wird den Aufbau eines digitalen Ökosystems beschleunigen. Bereits auf der nächsten Hannover Messe werden wir viele neue Anwendungen sehen.“
Die Hannover Messe hat abermals gezeigt, dass sie das Zentrum der weltweiten Industrie-4.0-Bewegung ist. Gleichzeitig nimmt sie die Herausforderungen der industriellen Transformation an und entwickelt sich weiter. So bleibt sie als wichtigste Industriemesse attraktiv. Ziesemer: „Die Hannover Messe hat erneut bewiesen, dass sie viel mehr ist als eine technologische Leistungsschau. Sie ist auch ein Seismograph für das gesellschaftliche Umfeld, in dem Innovation erfolgen kann.“

Quelle: ZVEI

Lesen Sie auch:  Uze Mobility kauft 500 elektrische Streetscooter

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 862 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere