HPS liefert erste kommerzielle Picea-Systeme aus

Der Start der Auslieferungen sei ein großes Ereignis für das Unternehmen, aber auch für unsere Investoren, Partner und Kunden, die echten Pioniergeist beweisen würden, frohlockt Zeyad Abul-Ella, Geschäftsführer bei HPS. Durch die Auslieferung der ersten kommerziellen Picea-Systeme sollen die Prozesse mit unseren Partnern und Installationsbetrieben optimiert werden, sodass die Auslieferung und Installation wird zunehmend beschleunigt werden.

Energiespeicher, Heizung und Belüftung in einem

Dabei profitiert HPS von den Erfahrungen, die in einer intensive Feldtestphase mit mehreren Anlagen in verschiedenen Regionen Deutschlands sammeln wurden. Das System Picea ist ein Energiespeicher, Heizungsunterstützung und Wohnraumbelüftung in einem Produkt. Es besitzt durch seinen intelligenten Energiemanager einen hohen Energienutzungsgrad.

Im Vergleich zu Batteriespeichern für das Eigenheim bietet Picea 100-fach mehr Speicherkapazität und liefert doppelt so viel Leistung. Zusätzlich wird die komplette Abwärme als Heizwärme oder Warmwasser dem Haus bereitgestellt und reduziert so die Wärmekosten. Das HPS-System verfügt über Standardschnittstellen zur Haustechnik und ist laut Hersteller in Bestands- und Neubauten installierbar. (Niels H. Petersen)

Mehr zum Thema:Kompaktgerät Picea mit Brennstoffzelle jetzt im Markt erhältlich

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 397 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Karte für Ladesäulen um Public Keys erweitert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere