Gefährdungsbeurteilung: Auf der sicheren Seite

(09.01.2019) In Zeiten des Arbeitskräftemangels ist es besonders wichtig, dafür Sorge zu tragen, dass Arbeitssicherheit in Betrieben gelebt, Leben und Gesundheit der Mitarbeiter geschützt und Schadensfälle verhindert werden. Die sogenannte Gefährdungsbeurteilung stellt die grundlegende Basis in der betrieblichen Prävention dar. Prävention erhält nicht nur die Gesundheit, sondern spart auch Geld: 400 Euro kostet Unternehmen nach Schätzungen ein Ausfalltag im Durchschnitt. In der aktuellen Ausgabe von etem 6.2018 – Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) wird ausführlich über betrieblichen Nutzen, rechtliche Pflichten u.v.m. aufgeklärt und Hilfestellungen für Arbeitgeber gegeben.

Quelle: BGETEM

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 397 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Knipex: Der Alleskönner fürs Kabelende

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere