Die neuen Regionalzüge für das Netz Elbe-Spree kommen von Siemens

• 23 Triebzüge vom Typ Desiro HC
• Attraktiver Fahrkomfort und deutliche Kapazitätssteigerung
• Einsatz auf den Regionalbahnlinien RE1, RE8 und RB17 im Netz Elbe-Spree
• Auftragswert in Höhe von über 300 Millionen Euro
• Option auf Kapazitätserhöhung der RE1-Züge nach Bahnsteig-Verlängerung

Die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG) hat bei Siemens Mobility 23 Regionalzüge vom Typ Desiro HC für den Einsatz im Netz Elbe-Spree bestellt. Der Auftragswert beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. Die Triebzüge sind für den Einsatz auf den Regionalbahnlinien RE1, RE8 und RB17 im neuen Streckennetz Elbe-Spree vorgesehen.

Quelle: Siemens AG

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 993 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Mehr Solaranlagen infolge steigender Ölpreise erwartet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere