Carport spendet Schatten und Strom

Der Carport bietet Platz für zwei Sportflitzer, bedeckt von Glaselementen mit Photovoltaikzellen. Die Solarstromanlage liefert bis zu 2.900 Kilowattstunden pro Jahr. Genug Sonnenstrom für bis zu 8.000 Kilometer rein elektrischer Fahrt.

Die Ladestationen sind in die Stahlstützen integriert. Das zu 50 Prozent transparente Glasdach lässt ausreichend Tageslicht durch, spendet aber auch den notwendigen Schatten im Sommer. Regenwasser wird über den Querträger der Stahlkonstruktion durch ein nicht sichtbares Regenfallrohr ins Fundament abgeleitet. Erstmals zum Einsatz kam der Prototyp auf der Nordseeinsel Sylt, wo er starken Winden und Meeresluft trotzt. Der Carport wurde jeweils mit regionalen Handwerkern vor Ort errichtet. (nhp)

www.ir-gruppe.com

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 862 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  EEG-Umlage 2014: Erneuerbare Energien keine Strompreis-Treiber mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere