Betreiber von Caterva-Speichern für neue Community gesucht

Das wollen die Geschädigten nun selbst in die Hand nehmen. „Da uns der Insolvenzverwalter und auch die N-Ergie nicht unterstützen, sind wir auf Mundpropaganda und soziale Medien angewiesen“, schreibt Frank Stadelmeyer aus Albertshofen in einer E-Mail an die Redaktion. „Wir wollen so viele Besitzer wie möglich finden. Einige Solateure haben uns schon wertvolle Hinweise gegeben. So konnten wir schon weit mehr als 100 Speicherbesitzer in unsere Community aufnehmen.“

Derzeit laufen bereits erste Gespräche mit Stromvermarktern. Je mehr der Caterva-Speicher sich im neuen Schwarm finden, um so besser sind die Aussichten, einen neuen Partner zu finden. Wer einen Speicher von Caterva/Alelion hat, sollte sich umgehend bei Frank Stadelmeyer melden (HS):

www.stromspeicherberater.de

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 2448 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Vorgaben für Transportentgelte der Gasfernleitungsnetzbetreiber in einem deutschlandweiten Marktgebiet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.