Analysesoftware von Raycatch nutzt KI

Es handelt sich dabei um ein Diagnosesystem, mit dem Besitzer und Betreiber großer Solarparks optimieren können, um so ihre Rendite zu erhöhen. Mit Deepsolar 2.0 können alle Faktoren, die die Leistung von Solaranlagen beeinflussen identifiziert und analysiert werden. Diese werden dann zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Die Software liefert Anlagenbesitzern außerdem Informationen zur Rendite sowie datenbasierte Einblicke, um die Betriebsführung zu optimieren.

Darüber hinaus kann das Diagnosesystem die Ursachen für technische Probleme identifizieren, Problemlösungen beschreiben, Kosten bewerten und basierend auf den jeweiligen Bedürfnissen der Anlagenbesitzer Empfehlungen abgeben. Erfahrungswerte mit der aktuellen Version der Software sammelte Raycatch bei Projekten im Feld mit einer Gesamtleistung von insgesamt 1,5 Gigawatt.

www.raycatch.com

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 1648 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Eine Million Ladesäulen sind zu viel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere