VDE sucht die besten Ideen für eine e-diale Zukunft

VDE startet im Februar neuen Innovations-Wettbewerb für elektrische und digitale Ideen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft  –  Challenge anlässlich des 125. Jubiläums des VDE richtet sich an Forschungseinrichtungen und Start-Ups genauso wie an Studierende und Schüler/innen  –  Zu gewinnen gibt es Reisen zu einem der fünf wichtigsten internationalen VDE-Tec-Hotspots in Boston, Singapur, Shanghai, Silicon Valley oder Tel Aviv sowie Kontakte zur internationalen Tec-Elite

e-diale Zukunft CHALLENGE 2018
Bild: VDE

Wie leben wir in fünf, wie in 100 Jahren? Mit der „VDE e-diale Zukunft Challenge 2018″ sucht der Technologieverband VDE jetzt die besten Ideen und Visionen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft. Für den Wettbewerb können sich Forschungseinrichtungen und junge Unternehmen genauso wie Studierende und Schüler/innen bewerben, große Zukunftsthemen sind genauso gefragt wie kleine. Jeder, der sich für Technik und Digitalisierung interessiert, kann mitmachen. „Vermeintlich kleine Ideen können große Wirkungen entfalten, daher ist beispielsweise die Ideenskizze einer App zur Verbesserung der Dorfgemeinschaft genauso willkommen wie das Forschungsprojekt in Richtung einer menschendienlichen Robotik”, erklärt Ansgar Hinz, CEO des VDE. Neu müsse der zukunftsweisende Ansatz oder die Kombination seiner Elemente sein und vor allem elektrisch und digital. „Die wichtigen Zukunftsthemen Mobility, Health & Living, Industrie 4.0, Energy und Cyber Security bilden den Rahmen des Wettbewerbs. Die Kriterien entsprechen den Idealen des VDE, die wir in unserer aktuellen Kampagne „VDE e-diale Zukunft” formuliert haben”, fasst VDE-Chef Ansgar Hinz die VDE e-diale Zukunft Challenge 2018 zusammen. Dazu gehören Innovationen, Know-how Transfer genauso wie Nachhaltigkeit und eine lebenswerte Zukunft. Den fünf Gewinnern winken Reisen zu den VDE-Tec-Hotspots weltweit. Die Schüler/innen treten dabei in der Zusatzkategorie Young Talents gegeneinander an.

Lesen Sie auch:  Laserbeschriftung wird für Siedle-Türstationen aus massivem Metall zum Standard

Öffentlichkeit bestimmt den Publikumspreis

Ab Anfang Februar können die Teilnehmer in Teams bis maximal fünf Personen unter e-diale.vde.com ihre Ideen und Projekte einreichen. Pünktlich zur Hannover Messe geht die Plattform am 26. April 2018 mit den Projekten online. Ab dann ist die Öffentlichkeit gefragt, die e-diale Zukunft mitzubestimmen und ihren Favoriten für den Publikumspreis zu wählen. Wer an der VDE-Challenge teilnehmen möchte, es aber nicht bis zur Hannover Messe schafft, kann seine Idee bis zum 31. August 2018 einreichen. Die Sieger des Publikumspreises und der vier von der Fachjury ausgewählten Zukunftsprojekte werden auf dem VDE Tec Summit am 13. und 14. November in der Station Berlin prämiert. Hier bekommen die Preisträger die Möglichkeit, in interdisziplinären Diskussionen und Workshops gemeinsam mit Experten die Zukunft über die üblichen Grenzen hinweg zu gestalten. Und hier feiert der VDE schließlich seinen 125. Geburtstag.

Highlights für Sieger: Reisen zu VDE Tec-Hotspots weltweit

Visionen profitieren vom Blick über den Tellerrand, daher dürfen sich die Sieger auf ein ganz besonderes Highlight freuen: eine Reise zu einem der fünf wichtigsten internationalen VDE-Tec-Hotspots. Die Gewinner erkunden in Boston, Singapur, Shanghai, Silicon Valley oder Tel Aviv aktuelle Technik-Trends und knüpfen Kontakte zur internationalen Tec-Elite. Die Schüler/innen, die in der Zusatz-Kategorie „Young Talents” gegeneinander antreten, reisen zum VDE-Tec-Hotspot nach München.

 

Quelle: VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Risser

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 440 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.