UN-Klimakonferenz in Katowice

Ziel der Konferenz ist es, gemeinsame und konkrete Maßnahmen zur Eindämmung der globalen Erwärmung im Einklang mit dem Pariser Abkommen zu vereinbaren. 2015 haben die Vereinten Nationen beschlossen, den Anstieg der durchschnittlichen Erdtemperatur deutlich unter 2 C über dem vorindustriellem Niveau zu halten und Anstrengungen zu unternehmen, ihn auf 1,5 C zu begrenzen.. Die Ergebnisse sollen im einem „Regelbuch“ festgehalten werden, dass darlegt wie das Pariser Abkommen konkret umgesetzt und erreicht werden kann. 
ZVEI unterstützt ehrgeizige Klimaschutzpolitik
Eine Reduktion der Treibhausgase um mindestens 80 Prozent bis 2050 ist machbar und die Energiewende ist volkswirtschaftlich realisierbar. In beidem liegen zudem große Chancen für die Industrie. Denn: Die Technologien sind größten Teils bereits vorhanden, sie müssen nur endlich in der Breite eingesetzt werden. Zu diesem Schluss kam auch die BDI-Studie „Klimapfade für Deutschland“. Klimaschutz endet auch nicht an Landesgrenzen. Nur durch eine starke europäische – vielmehr noch durch eine globale – Zusammenarbeit und durch eine harmonisierte Klimaschutzpolitik können die gemeinsamen Ziele erreicht werden. Gleichwohl: Wenn wir Deutschland zeigt, wie durch die erneuerbaren Energien, Digitalisierung und Energieeffizienz ein leistungsstarkes Energiesystem entsteht, kann es mit seinen Technologien eine Vorreiterrolle einnehmen.

Quelle: ZVEI

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere