PI Berlin als Testinstitut von First Solar anerkannt

Das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) fungiert in Zukunft als unabhängige Prüfstelle für Kunden von First Solar. Das heißt, dass der amerikanische Modulhersteller in Zukunft dir Testergebnisse des PI Berlins über den Zustand und die Leistung von CdTe-Dünnschichtmodulen von First Solar anerkennen wird. „Es ist für uns von entscheidender Bedeutung, dass unabhängige Prüfinstitute auf einem einheitlichen Niveau arbeiten und sehr spezifische Standards erfüllen, um unsere Module korrekt testen und messen zu können“, sagt Lou Trippel, Vizepräsident für das Produktmanagement von First Solar. Das PI Berlin habe diese Kompetenz schon unter Beweis gestellt.

Für Investoren und Anlagenbetreiber bedeutet das, dass sie durch die Zulassung vor allem an Projektsicherheit gewinnen. Treten Moduldefekte an den gelieferten oder verbauten First Solar Modulen auf, die durch das PI Berlin getestet und bestätigt werden, erkennt First Solar Forderungen von Anlagenbetreibern und Investoren schneller an. Das PI Berlin arbeitet aber weiterhin als unabhängiges Prüfinstitut, das von verschiedenen Herstellern beauftragt wird, betonen die Berliner. (su)

Jetzt für Sie geöffnet, rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche: Unser Produktarchiv! Schauen Sie rein!

Haben Sie unsere PV Guided Tours in München verpasst? Dann lassen Sie unsere thematischen Rundgänge per Video noch einmal Revue passieren. Ein Klick, und Sie sind mittendrin im Messegeschehen.

Lesen Sie auch:  BSW-Präsident Joachim Goldbeck im Amt bestätigt

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 636 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere