Österreichs Energie schlägt Ausschreibungen vor

Österreich braucht mehr Ökostrom bis 2030 um die Stromversorgung auf Erneuerbare umzustellen. Das bedeutet immense Investitionen, die zum Teil in Form von Förderungen bereitgestellt werden. Damit das Fördervolumen, das letztlich vom Stromkunden aufgebracht werden muss, nicht aus dem Ruder läuft, schlägt der Verband eine Umstellung der Unterstützung von größeren Anlagen auf Ausschreibungen vor. Die dabei gewonnenen Marktprämien sollten 20 Jahre – nicht wie die bisherige Einspeisevergütung nur 13 Jahre – ausgezahlt werden. Neben der Entlastung der Fördertöpfe steige auch der Anreiz, die Anlagen auch länger zu betreiben. Damit könne mit den jetzigen Fördergeldern von 900 Millionen Euro, die Österreich jedes Jahr in den Ausbau des Ökostroms steckt, auch in Zukunft der jährliche Ausbau gestemmt werden.

Keine Ausschreibungen für Anlagen unter 500 Kilowatt

Von den Ausschreibungen sollten aber Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von bis zu 500 Kilowatt verschont bleiben. Auch kleine Wasserkraftanlagen sollen weiterhin eine gesetzlich bestimmte Vergütung bekommen. Außerdem müssten die Ökostromanlagen stärker Systemverantwortung übernehmen. Das hieße, alle Betreiber von Photovoltaik,- Wasserkraft-, Windkraft- und Biomasseanlagen müssten in Zukunft die Marktsituation einkalkulieren und ihre Erzeugung danach ausrichten. (su)

Welchen Mehrbedarf an Ökostrom Österreich hat, lesen Sie hier.

Neu: Unser Newsletter erscheint nun zweimal wöchentlich! Noch mehr Produkte, News und praktische Tipps für die Profis unserer Branche!

Lesen Sie auch:  „Das Eichrecht nicht unterschätzen“

Haben Sie unsere PV Guided Tours in München verpasst? Dann lassen Sie unsere thematischen Rundgänge per Video noch einmal Revue passieren. Ein Klick, und Sie sind mittendrin im Messegeschehen.

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: ET-News



ET-News ET-News schrieb bereits 1233 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere