Österreich: Umfrage über Gemeinschaftsspeicher gestartet

Die Fachhochschule Technikum Wien hat eine Onlineumfrage zum Thema Gemeinschaftsspeicher gestartet. Die Umfrage ist Teil eines Projekts, dass die Wiener Forscher derzeit in Großschönau im Waldviertel durchführen. Dabei geht es darum, einen Gemeinschaftsspeicher für den Ort zu konzipieren und diesen auf die Anforderungen der Hauseigentümer und Nutzer des Speichers anzupassen. Es wird ein Pilotprojekt, das auch in anderen österreichischen Orten umgesetzt werden kann, wenn es erfolgreich ist.

Umfrage ist freigeschaltet

Deshalb untersuchen die Forscher die wirtschaftlichen, technischen, rechtlichen und regulatorischen, organisatorischen sowie gesellschaftlichen Herausforderungen. Denn neben den Vorteilen kann so ein gemeinschaftlich genutzter Speicher auch Konflikte auslösen, vor allem wenn es um die Aufteilung des Speicherplatzes oder die Abrechnung geht. Deshalb fragen die Forscher die Österreicher nach ihrer grundsätzlichen Einstellung zu Batteriespeichern und deren Nutzung in verschiedenen Anwendungsbereichen.

Die Umfrage ist auf der Internetseite des Technikums Wien inzwischen freigeschaltet. (su)

Neu:Unser Newsletter erscheint nun zweimal wöchentlich! Noch mehr Produkte, News und praktische Tipps für die Profis unserer Branche!

Jetzt für Sie geöffnet, rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche: Unser Produktarchiv! Schauen Sie rein!

Quelle: Photovoltaik.eu

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere