Eine Kabelbrücke bietet optimalen Kabelschutz beim Überfahren von Kabeln

Das Kabelbrücken-Modell EasyLoader von Serpa wurde vom Magazin „DAS BÜRO“ unter die Top 100 Büroprodukte des Jahres 2018 gewählt.

Die Kabelbrücken kann der Anwender ohne weitere Befestigung ausrollen und von oben befüllen. Sie sind absolut rutschfest und werden mit Kunststoff- oder Aluminiumabdeckung ausgeliefert.

Serpa Kabelbrücke EasyLoader Flexi
Bild: Serpa

Das führende Office-Magazin „DAS BÜRO“ kürt seit 2014 jährlich die Büroprodukte des Jahres. Das Ranking der Redaktion erfolgt unabhängig sowie branchen- und kategorienübergreifend. Serpa EasyLoader, die Kabelbrücken des Herstellers H. Hiendl aus Bogen belegten dabei den 50. Platz.

Die Kabelbrücken hat der Industriedesigner Michael Suthmann gestaltet. Die Trittoberfläche ist so geformt und gerillt, dass niemand ausrutschen oder stolpern kann. Außerdem ist die Kunststoffkonstruktion der Bodenauflage so schwer, dass sie nicht verrutscht. Die Kabelbrücken eignen sich für alle Innenräume wie Büros, Schankflächen, Ausstellungs- und Konferenzräume. In Aluminium-Ausführung sind auch industrielle Anwendungen möglich. Die einzelnen Schienen sind jeweils 150 oder 300 cm lang.

In vier Varianten verfügbar

Bei Serpa EasyLoader Flexi mit Kunststoffdeckel sind Bodenelement und Deckel ausrollbar. Diese Kabelbrücken lassen sich besonders schnell und einfach verlegen. Für die Kabel stehen drei Führungsnuten mit 10 mm Durchmesser sowie zwei kleinere Nuten mit je 7 mm Durchmesser zur Verfügung. Die Deckel sind in Dunkelgrau, Rot und Gelb erhältlich.

Serpa EasyLoader Alu ist wie die Version Flexi 15 cm breit und sieht mit dem silbereloxierten Aluminium-Deckel besonders hochwertig aus.

Lesen Sie auch:  MES-Expo: Neue Fachmesse zur digitalen Mobilität

Für mehr und dickere Leitungen bieten sich die 25 cm breiten Serpa EasyLoader MAX-Varianten an. Sie können neben Datenkabeln zum Beispiel auch Stromkabel, Wasser- und Druckluftleitungen aufnehmen. Dafür stehen jeweils zwei Führungsnuten mit 18, 14 und 11 mm Durchmesser zur Verfügung. Bei diesen Kabelbrücken besitzt der Deckel eine gelb-schwarze, rutschsichere R13-Kennzeichnung. Die Ausführung Serpa EasyLoader MAX wird mit Kunststoff-Deckel geliefert, die Variante Serpa EasyLoader MAX HD besitzt einen Aluminium-Deckel.

serpa® ist eine Produktmarke der H. Hiendl GmbH & Co.KG. aus Bogen-Furth in Niederbayern. Das mittelständische Unternehmen ist ein Produzent und Dienstleister im Bereich der Kunststofftechnik. serpa® smart cable solutions bringen Sicherheit für Endanwender. Unter diesem Label vertreibt Hiendl selbst entwickelte und gefertigte Produkte für das Handling von stromführenden Kabeln. Bei den mehrfach ausgezeichneten Produkten setzt das Unternehmen seine ganze Werkstoff-Kompetenz ein, um den Anwendern ein Maximum an Sicherheit und Funktionalität im Umgang mit Stromkabeln zu bieten.

 

Kontaktdaten für Leseranfragen:
H. Hiendl GmbH & Co. KG
Industriestraße 5+6
D-94327 Bogen
Telefon: 09422/8518-0
Fax: 09422/2442
eMail: ed.ap1558430847res@o1558430847fni1558430847
http://www.serpa.de

 

Quelle: Serpa

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 580 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere