Einbau eines Smart Meters mit einer Million Euro gefördert

Das Start-up Shine erhält vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz Bafa, eine Million Euro. Die Förderung fließt im Rahmen des Pilotprogramms „Einsparzähler“: Das bedeutet: Die Verbraucher können bei einer Teilnahme am Programm den intelligenten Stromzähler Shine Smart erhalten, ohne dass Kosten für Hardware und Installation anfallen.

Mit dem Smart Meter wird eine Echtzeitmessung des Stromverbrauchs zu Hause möglich. Die erfassten Zählerdaten werden mittels eines Algorithmus ausgewertet und in der App oder dem Webportal der Firma visualisiert. So kann der Verbraucher nicht nur sein individuelles Verbrauchsmuster sehen und erkennen, sondern, dank der Aufschlüsselung von Daten, den Überblick über stromfressende Geräte, unerwünschte Verbrauchswerte oder zu hohe Stromkosten behalten, um letztendlich mehr Energie und damit Kosten zu sparen.

Das Pilotprogramm Einsparzähler fördert digitale Innovationen, die die Energieeffizienz von Privathaushalten verbessern, beispielsweise durch einen Smart Meter. Verbraucher erklären sich mit der Teilnahme bereit, die eigenen Energieverbrauchsdaten in anonymisierter Form für eine wissenschaftliche Auswertung mit dem Bafa zu teilen. (nhp)

Weitere Informationen und Bestellung

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 509 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Elektro-Sammelbox von take-e-way mit SIGNAL IDUNA-Umweltpreis ausgezeichnet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere