Die Sonne scheint in Österreichs Tunnel

Der Betreiber der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen Asfinag hat bereits den fünften Tunnel mit einer Solaranlage ausgestattet. Auf dem Südportal des Katschbergtunnels an der A10 Tauern Autobahn haben die Installateure eines örtlichen Handwerksbetriebs 670 Photovoltaikmodule installiert. Der Strom aus der Anlage mit 180 Kilowatt wird komplett für die Beleuchtung und die Sicherheitstechnik verbraucht. Eine Einspeisung ins Netz ist, wie bei den bisher installierten Anlagen auch, nicht vorgesehen.

Weitere Projekte sind geplant

Wo es technisch machbar und sinnvoll ist, will die Asinag verstärkt auf erneuerbare Energiequellen setzen, sagt Geschäftsführer Andreas Fromm. Weitere Standorte sind daher bereits in Prüfung. Die nächste Solaranlage soll auf einem Tunnel auf der S10 Mühlviertler Schnellstraße in Oberösterreich entstehen. Deshalb nutzt die Asfinag für den Bau der Anlagen ausschließlich österreichische Komponenten. Für den Bau der Anlagen kommen ausschließlich österreichische Komponenten zum Einsatz. So wird das die Asfinag auch bei den nächsten Anlagen halten. (su)

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 283 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  PI Berlin als Testinstitut von First Solar anerkannt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere