Buch für Energiewende-Anfänger – Ohne heiße Luft

Das Buch Erneuerbare Energien – Ohne heiße Luft präsentiert alle Möglichkeiten der erneuerbaren Energien, aber auch deren Grenzen. Humorvoll und locker werden Sonnenenergie, Windenergie, Wasserkraft, Biomasse, Geothermie, Wellenkraft, Gezeitenenergie, Osmose, Müllverbrennung und Energiespeicherung erklärt.

Wie viel Energie benötigt unser moderner Lebensstil? Könnten wir ihn nachhaltig allein aus erneuerbaren Energien decken? Welche Möglichkeiten zur Energiegewinnung gibt es, welche könnte es geben, und wie groß ist deren Potenzial? Mit einem einfachen Kniff schaffen es die Autoren, dass wir direkt einen Bezug zu allen Themen rund um die nachhaltige Energieerzeugung herstellen können und ein Gefühl für die Größenordnungen bekommen.

Dieses Buch macht jeden fit für die Diskussion rund um die Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien und Klimawandel. Lesespaß ist garantiert, auch für Energiewendemuffel – falls es die tatsächlich noch gibt. (Petra Franke)

Als Taschenbuch für 20 Euro, als E-Book kostenfrei zum Download.

Christian Holler/Joachim Gaukel

Erneuerbare Energien – Ohne heiße Luft

272 Seiten, Oekom verlag München, 2018

ISBN-13: 978-3-96238-080-9

Quelle: Photovoltaik.eu

NewsBot

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 283 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Solartipp: Sicher auf dem Schrägdach

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere