Berlin kann endlich Stromnetzbetrieb neu vergeben

Mit mehreren Jahren Verspätung kann endlich die Neuvergabe der Konzession des Verteilnetzes in Berlin beginnen. Denn der Kartellsenat des zuständigen Kammergerichts hat die Klagen des jetzigen Netzbetreibers Vattenfall endgültig zurückgewiesen. Der schwedische Energiekonzern sah sich beim Bieterverfahren um den künftigen Netzbetrieb benachteiligt. Unter anderem auch, weil sich auch das landeseigene Unternehmen Berlin Energie ebenfalls um die Konzession bewerben und Vattenfall hier die Neutralität des Berliner Senats als Vergabestelle bezweifelt hatte. Dies sei im gegenwärtigen Stadium der Konzessionsvergabe irrelevant, urteilen die Richter. Damit ist dies auch kein Grund, das Vergabeverfahren länger auszusetzen, wie es Vattenfall mit seiner Klage beabsichtigt hatte.

Weder diskriminierend noch intransparent

Vattenfall fühlte sich durch die Kriterien diskriminiert, die das Land Berlin für die Neuvergabe des Stromnetzbetriebs entwickelt hat. Außerdem beanstandete der Stromkonzern das gesamte Verfahren als intransparent. Dieser Argumentation sind die Richter aber nicht gefolgt. Sie habe sich alle Anforderungen detailliert angesehen, die ein Bieter erfüllen muss, um das Stromnetz in Berlin betreiben zu können. Das Urteil: Es gibt daran nichts zu beanstanden. Das Vergabeverfahren verstößt weder gegen das Diskriminierungsverbot noch gegen das Transparenzgebot.

Anderthalb Jahre ausgebremst

Gegen das jetzige Urteil sind keine weiteren Rechtsmittel möglich. Damit kann Berlin die Neuvergabe der Konzession für den Stromnetzbetrieb angehen. „Vattenfall hat durch die juristischen Auseinandersetzungen das Konzessionsverfahren um das Berliner Stromnetz mehr als anderthalb Jahre ausgebremst“, sagt Christoph Rinke, Vorstand der Bürgerenergie Berlin, ebenfalls Bieterin im Konzessionsverfahren. „Diese Verzögerungstaktik hat nun endlich ein Ende. Der Weg ist frei für eine schnelle Entscheidung bei der Stromnetzvergabe.“ (su)

Lesen Sie auch:  Wettbewerb Grüner Firmenstrom 2019

Neu:Unser Newsletter erscheint nun zweimal wöchentlich! Noch mehr Produkte, News und praktische Tipps für die Profis unserer Branche!

Jetzt für Sie geöffnet, rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche: Unser Produktarchiv! Schauen Sie rein!

Quelle: Photovoltaik.eu

Dieser Artikel wurde erstellt von: NewsBot



NewsBot NewsBot schrieb bereits 1078 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere