Schritt für Schritt zu smarter, elektrischer Mobilität

Der ZVEI und seine Mitgliedsunternehmen setzen sich dafür ein, neue Technologie marktreif zu machen. Die ZVEI-Themenplattform ‚Automotive – Electronics, Infrastructure and Software‘ ist die Plattform für Zulieferer elektrotechnischer und elektronischer Produkte, von der klassischen Automobilelektronik über Bordcomputer und Software bis hin zu Energielieferanten für Elektromobilität. Sie wurde gegründet, um der deutschen Automobilindustrie die Zukunft als Innovationsführer zu sichern.
Mitglieder des ZVEI arbeiten darüber hinaus bei der Nationalen Plattform Elektromobilität mit. Die hier zusammenarbeitenden Experten stellen ihre Kompetenz der Politik zur Verfügung um Deutschland auf dem Weg zum Leitmarkt Elektromobilität voran zu bringen.
Eine Reihe von Automobilherstellern haben angekündigt auf der IAA neue Modelle mit großer Reichweite zu präsentieren. Der ZVEI sieht in einer flächeneckenden Ladeinfrastruktur eine Voraussetzung, dem Leitmarkt Elektromobilität Deutschland näher zu kommen. Die Bundesregierung ist einem Vorschlag des ZVEI gefolgt, für öffentliche zugängliche Ladeinfrastruktur 300 Millionen Euro Fördermittel bereitzustellen. Seit 1. März 2017 können bei der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) Anträge gestellt werden.

Quelle: ZVEI

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 589 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Tuk Tuk: VDE|DKE treibt in Indien Elektromobilität voran

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere