Siedle Basic für UX Design Award nominiert

Die neue Video-Innenstation Basic setzt den Erfolg der Audio-Variante fort, die bereits zwei Designpreise erhalten hat. Der UX  Design Award wird vom Internationalen Design Zentrum Berlin ausgelobt und prämiert benutzerfreundliche Produkte im elektronischen und digitalen Bereich.

Mit der Nominierung würdigt die hochkarätig besetzte Jury aus Designexperten das Nutzungserlebnis der Freisprechstation Basic (UX: User Experience). Verschiedene Kriterien gehen dabei Hand in Hand. Neben der Gebrauchstauglichkeit und Designqualität spielen auch Nutzerwünsche und -erwartungen sowie die innovative Umsetzung eine Rolle.

Überzeugend einfach, durchdacht im Detail

Die Video-Innenstation Basic zeichnet sich durch klare und zurückhaltende Gestaltung aus. Das Design und die Verfeinerung im Detail schaffen eine Form, die den Wert und die Qualität des Produkts ausdrückt. Die einfache und sichere Bedienung gewährleisten zwei Tasten für die meistgenutzten Funktionen Sprechen und Öffnen. Eindeutige Symbolik, deutlicher Abstand und die besondere Hervorhebung der Sprechtaste schließen eine Fehlbedienung praktisch aus. Darüber hinaus unterstützt eine LED die korrekte Bedienfolge.

Durchdachtes Design, intuitive Bedienung: Die Gestaltung der neuen Video-Innenstation Siedle Basic trägt wesentlich zur Ergonomie bei. - Bild: Siedle
Durchdachtes Design, intuitive Bedienung: Die Gestaltung der neuen Video-Innenstation Siedle Basic trägt wesentlich zur Ergonomie bei. – Bild: Siedle
Durchdacht in jedem Detail: Die neue Video-Innenstation Siedle Basic präsentiert sich bewusst zurückhaltend. Auf diese Weise unterstützt das Design die intuitive Bedienung. - Bild: Siedle
Durchdacht in jedem Detail: Die neue Video-Innenstation Siedle Basic präsentiert sich bewusst zurückhaltend. Auf diese Weise unterstützt das Design die intuitive Bedienung. – Bild: Siedle

Die Verarbeitung der Innenstation ist ebenso einfach wie die Bedienung. Dank mehrerer Befestigungsmöglichkeiten ist sie in zwei Schritten schnell installiert; die Inbetriebnahme erfolgt automatisiert über den Siedle In-Home-Bus mit „Plug+Play“-Programmierung.

Die kompakte Innenstation ist im Einstiegssegment positioniert. Sie verbindet Funktionalität und Ästhetik mit einem besonders günstigen Preis. Gleichzeitig zeichnen sich Akustik und Videobild durch Siedle-typische Qualität aus.

Lesen Sie auch:  Die Ergebnisse der zweiten Solarauschreibung 2019 stehen fest

 

Quelle: Siedle

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 580 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere