Neue Osram Ostar Stage setzt Bühnen in noch helleres Licht

Bis zu 2,6-fache Helligkeit mit nur 30 Prozent größerer Bauteilfläche

OSRAM_OSTAR_Stage_product_300dpiOsram Opto Semiconductors präsentiert eine neue LED für Bühnenbeleuchtung: Die Osram Ostar Stage verfügt im Vergleich zu den bisherigen Mitgliedern der Produktfamilie über eine mehr als doppelt so hohe Lumen-Leistung. Gleichzeitig ist die Bauteilfläche lediglich 30 Prozent größer. Die neue Variante enthält je Farbe Zwei-Quadratmillimeter-Hochstromchips, die pro Chip mit maximal 4,5 Ampere (A) bestromt werden können. Damit sind künftig kompaktere und leistungsstärkere bewegliche Scheinwerfer (Moving Heads) für Bühne oder Messe möglich.

Die neue Osram Ostar Stage ist mit vier Hochstromchips ausgestattet, die auf den neuesten Dünnfilm- und UX:3-Chiptechnologien basieren. Die Chips sind mit je 2 mm² doppelt so groß wie bisher, wobei die Gehäusemaße der LED mit 5,7 mm x 6,4 mm x 1,3 mm nur geringfügig größer werden. Eingesetzt werden Dünnfilmchips in Rot sowie UX:3-Chips in den Farben Grün, Blau und Weiß. Pro Chip können bis zu 4,5 Ampere (A) angelegt werden, was höhere Lichtmengen aus kleiner Fläche erst ermöglicht. Bei einem Binningstrom von 1,4 A erreichen die roten Chips typische Werte von 140 Lumen (lm), die grünen von 280 lm; der „deep blue“-Chip gibt 1,8 Watt (W) Lichtleistung ab. Wird die LED bei der maximalen Stromstärke von 4,5 A betrieben, steigt die Helligkeit je Farbe um den Faktor 2,6. Der weiße Chip hat in der neuen Osram Ostar Stage aufgrund eines neuen Keramikkonverters bei voller Leistung künftig eine Lebensdauer von 20.000 Stunden (L50/B50) und erreicht dabei eine Helligkeit von mehr als 1000 lm.

Qualitätsprodukte in verschiedenen Leistungsklassen

Mit der neuen Osram Ostar Stage erweitert Osram Opto Semiconductors seine LED-Produktfamilie für Bühnen-, Messe- und Architekturbeleuchtung um eine Variante mit höherer Leistung. „Wir entwickeln die Chips und das Gehäuse der Ostar Stage-Familie kontinuierlich weiter, um unseren Kunden hochqualitative Produktvarianten in verschiedenen Leistungsklassen zur Verfügung zu stellen“, erklärt Wolfgang Schnabel, Produktmarketing LED Industry bei Osram Opto Semiconductors. „Unser Ziel ist, mit der neuen LED einen Standard für Moving Heads in der höheren Leistungsklasse zu setzen.“

Lesen Sie auch:  Schüler entwickeln Chips für Bienenstöcke und für Strom aus Jalousien

OSRAM OSTAR StageKompakte Scheinwerfer dank hoher Lichtintensität

Die neue Osram Ostar Stage ist der nächste Schritt des Regensburger Unternehmens auf dem Weg hin zu Hochleistungs-LED für Bühnenscheinwerfer, die eine große Lichtmenge aus wenig Fläche emittieren und kompaktere Scheinwerferdesigns ermöglichen. Neben Lichtlösungen für Bühnen zählen auch Spots und Scheinwerfer auf Messen oder in der Architekturbeleuchtung zu den Einsatzgebieten der Produktfamilie.

Erstmals präsentiert wird die neue Ostar Stage-LED auf der International Consumer Electronics Show (CES) 2015, die vom 6. bis 9. Januar 2015 in Las Vegas, USA, stattfindet.

Weitere Informationen zur Osram Ostar Stage-Produktfamilie finden Sie im Produktkatalog.

Technische Daten (LE RTDUW S2WP):
Gehäusemaße 5,7 mm x 6,4 mm  x 1,3 mm
(bisher 4,8 mm x 5,9 mm x 1,23 mm)
Chipgröße 2 mm²
Chipfarben Rot: 625 nm
Grün: 530 nm
Deep blue: 453 nm
Weiß: (x=0,32; y=0,33 nach CIE 1931)
Helligkeit (bei 4,5 A, max. DC typ.) Rot: 360 lm
Grün: 680 lm
Deep blue: 4,7 W
Weiß: 1040 lm (bisher 290 lm)

Quelle: Osram

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 592 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere