Philips beleuchtet Empire State Building

Das Empire State Building (ESB) ist weltweit berühmt als ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und ein Wahrzeichen von New York. Philips wurde als Weltmarktführer in Sachen Beleuchtung als Partner ausgewählt, um die markante Beleuchtung des Wolkenkratzers auf innovative LEDs umzustellen. Die beiden Unternehmen haben dabei die Grenzen der LED-Technologie ausgereizt, um ein modernes, dynamisches Beleuchtungssystem von Philips Color Kinetics zu entwickeln, das speziell auf das Empire State Building zugeschnitten wurde.

Damit kann die Beleuchtung von der Fassade und dem Mast des Gebäudes in Echtzeit verändert werden. Über die bessere Steuerung und Verwaltung der Beleuchtung hinaus wird das neue System eine überragende Lichtintensität für Designzwecke bieten und dem Empire State Building ermöglichen, seine architektonischen Details hervorzuheben.

 

Das Empire State Building ersetzt im Rahmen seiner Renovierung für das 21. Jahrhundert seine bisherigen Beleuchtungselemente durch LEDs. Das neue, computerisierte System wird individuelle Lichtabstufungen aus einer Palette von über 16 Millionen Farben ermöglichen, einschließlich schwer zu erzielender Pastellfarben, in praktisch unbegrenzten Kombinationen. Die LED-Leuchten werden die derzeitige Palette aus zehn Farben ersetzen, bei der außerdem ein ganzes Team mehrere Stunden damit beschäftigt ist, die fast 400 Lampen des Gebäudes auszutauschen. Schon bald werden die ESB-Mitarbeiter in der Lage sein, mit Hilfe dieser neuen, energieeffizienten Technologie individuelle Beleuchtungsszenarien zu kreieren und zu aktualisieren.

„Im Rahmen unseres 550 Millionen US-Dollar teuren Programms zum Empire State ReBuilding haben wir uns jeden Aspekt des Gebäudes angeschaut, um es energieeffizienter zu machen und Technologie des 21. Jahrhunderts zu installieren, wie es dem Empire State Building als dem berühmtesten Bürogebäude der Welt gebührt“, so Anthony Malkin, President von Malkin Holdings. „Es ist an der Zeit, unsere markante Turmbeleuchtung auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen. Anfangs werden wir die altmodischen Hochdruckentladungslampen sowie die LED-Beleuchtung noch parallel betreiben, sodass es für die Öffentlichkeit keinen offensichtlichen Unterschied geben wird. Doch wenn im September der Wechsel zu LED abgeschlossen sein wird, wird ein Unterschied bemerkbar sein. Wir haben uns auf dem Markt gründlich nach dem technologisch fortschrittlichsten, energieeffizientesten und zuverlässigsten Beleuchtungssystem zur Beleuchtung dieses internationalen, markanten Wahrzeichens der New Yorker Skyline umgesehen. Das LED-System Color Kinetics von Philips wird dafür sorgen, dass unsere weltberühmte Turmbeleuchtung einen noch stärker in ihren Bann schlägt.“

Lesen Sie auch:  Bis 1.200 Zoll pure Emotion: Grundig baut B2B-Angebot mit LED-Banden aus

Außerdem wird die Verwendung der LED-Beleuchtungstechnologie Color Kinetics von Philips es ermöglichen, das Licht exakt zu steuern und zu fokussieren – genau so, wie es der gewünschte Effekt erfordert. Beleuchtungseffekte wie Kräuseln, Überblenden, Partikel oder Explosion waren bislang nicht möglich. Jetzt können sie einfach automatisiert werden, um einzigartige Beleuchtungsvarianten zu ermöglichen. Das neue Beleuchtungssystem von Philips wird auch die Lichtverschmutzung durch das Gebäude minimieren, denn es sorgt dafür, dass Licht auf Fassade und Mast fokussiert ist. Und dennoch wird genug Licht verwendet werden, sodass das Gebäude von überall in New York aus zu sehen ist. Dieses Feature ist nicht nur für den Nachthimmel gut, sondern auch für die Nachbarn des Gebäudes.

 

Bild/Textquelle: Philips

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 580 Beiträge auf ET-News.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

2 Gedanken zu “Philips beleuchtet Empire State Building”