Walther-Werke bieten Stromtankstellen in variablen Design-Linien an

Die Walther-Werke bieten ab sofort drei neue Design-Linien für ihre “Stromtankstellen” an. Diese von Walther entwickelten Ladestromsäulen für Elektrofahrzeuge sind nicht nur hinsichtlich ihrer technischen Funktionalität sehr variabel aufgebaut, um den verschiedensten Anforderungen der Betreiber und der jeweils aktuellen Standards zu entsprechen.Die Säulen lassen sich nach Bedarf mit Funktions- und Geräteträgern bestücken, mit verschiedenen Steckdosensystemen ebenso wie mit diversen Kommunikationssystemen, Identifikationssystemen (RFID, SMS, PIN), Bezahlsystemen (EC-Karte, RFID-Prepaid-Karte, Bargeld) und Steuerungssystemen. Updates der Steuerung sind bei den neuen Energiesäulen mittels SD-Karten möglich.

Bildquelle:www.walther-werke.de

Zur Benutzerfreundlichkeit trägt weiterhin bei, dass die Betreiber vor Ort einen Laptop anschließen und über jeden beliebigen Webbrowser die Verbrauchsdaten und Betriebszustände aufrufen sowie verschiedene Betriebsoptionen, etwa die Wartungs-Notrufnummern, ändern können. Die Energiesäulen eignen sich für das “Betanken” eines oder mehrerer Elektrofahrzeuge bis 63 Ampere.

Sie verfügen über Fehlerstrom- (FI) und Leitungsschutzschalter (LS) sowie Statusanzeigen, Überwachungs- und Steuerungsfunktionen. Die abgegebene Energie wird in den Säulen über geeichte Zähler erfasst und lässt sich am PC oder über ein Service-Portal anzeigen und auswerten. Der Datenaustausch zwischen den Walther-Säulen und den Datenverarbeitungssystemen der Betreiber lässt sich variabel gestalten: Möglich ist die Einrichtung von Zugriffen via USB- oder IP-Schnittstellen an der Säule sowie Wireless, über GSM oder mittels Mobiltelefon aus der Distanz.

Für sichere Ladevorgänge sowie für die zentrale Verbrauchsdatenerfassung, Steuerung und Abrechnung bietet Walther eine genau auf den Bedarf öffentlicher oder privater Betreiber zugeschnittene Software-Lösung an.

Quelle: walther-werke.de

 

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 580 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Mobile Geräte jetzt direkt via USB Steckdose laden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere