WHDI -Funk HD Videoübertragung-

Quelle: www.whdi.org

Der WHDI-Standard ermöglicht eine vollständige 1080p/60 Hz-Übertragung mit Deep Color über eine Entfernung bis 30 Meter.

 

 

Das WHDI-Konsortium (Wireless Home Digital Interface) hat am 8. Dezember die WHDI-Spezifikation in der Version 1.0 veröffentlicht. Sogar Wände sollen dabei kein Hindernis für die Funkübertragung darstellen. Auf diese Weise sollen WHDI-Nutzer problemlos in der Lage sein, ein drahtloses HD-fähiges Netzwerk zu installieren. CE-Geräte, die den WHDI-Standard unterstützen, sollen einfach und direkt miteinander verbunden werden können. Ein WHDI-Logo soll dafür Sorge tragen, dass sich dementsprechende Geräte leicht vom Verbraucher identifizieren lassen. WHDI nutzt zur Übertragung das fünf GHz-Frequenzband und ist in der Lage, Daten mit einer Rate von bis zu drei Gbit/s zu übermitteln. Die Latenzzeit soll weniger als eine Millisekunde betragen. Zu den WHDI-Unterstützern gehören bislang Amimon, Hitachi, LG Electronics, Motorola, Samsung, Sharp und Sony.

Quelle: www.digitalmagazin.info

 

 

Weitere Fragen zum Thema? Besuchen Sie unser Forum unter: ElektromeisterForum.de 

ET-News

Dieser Artikel wurde erstellt von: G. Risser



G. Risser schrieb bereits 589 Beiträge auf ET-News.de.

Lesen Sie auch:  Dätwyler bietet neuen REG-Adapter für RJ45-Keystone-Module an

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere